Zukunft der Quotenmessung

ISMQuote2ISM Frankfurt – Arbeitsgruppe 1 – Zukunft der Quotenmessung. Bislang fließen die Quoten aus IPTV/Livestream noch nicht in die offiziellen Fernsehquoten ein. Die Studierenden aus Frankfurt sollten sich damit befassen, wie dieses Problem in der Zukunft gelöst werden kann. Hier ihr Ergebnis:

Heutzutage wird Fernsehen längst nicht mehr über die üblichen TV Geräte genutzt sondern auch das Internet Fernsehen bedient sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Einen großen Einfluss hat diese Veränderung auf die Quotenmessung der einzelnen Sender. Die AGF befasst sich seit längerem mit diesem Thema und plant für 2015 die Einbeziehung des veränderten Konsumverhaltens in die Quotenmessung.  Die über IPTV angebotenen Mediatheken fließen nicht in die Erhebung der Zahlen mit ein. Die Daten des IPTV, welches von 1,1 Millionen Haushalten verwendet wird, wird bereits durch ein UMX Gerät an die GFK in Nürnberg gesendet und fließt somit in die Quotenmessung mit ein. Grundsätzlich findet dadurch keine große Verschiebung der Daten statt jedoch ist zu beobachten, dass große Sender niedrigere Marktanteile generieren. Es ist zu erwarten, dass das Interesse an IPTV ansteigen wird, da diese Form des Fernsehens bevorzugt von jungen Zuschauern genutzt wird.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: