Pro Sieben auf den Fersen von Marktführer RTL

DSDS

Programmplanungsfehler, schlechte Serien sind die Gründe für die Quoteneinbrüche bei RTL. Sagt die Arbeitsgruppe 1 der ISM München in ihrer Analyse:

Nach einem bereits enttäuschenden Sommer begann der Start in die normale Fernsehsaison wenig vielversprechend für den Marktführer RTL. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass Pro Sieben und RTL nur noch lediglich 1,2 Prozentpunkte voneinander trennen. Somit ist Pro Sieben nach einem erfolgreichen Sommer RTL nach wie vor dicht auf den Fersen.

Im September sank der Marktanteil von RTL sogar um weitere 0,1 Prozentpunkte auf 13,2%. Damit verzeichnet RTL ein Rekordtief, nur im Juni 2008 stand RTL – aufgrund der Fußball-EM – noch schlechter da. Doch womit kann der historische Tiefstand begründet werden? Das Quotenproblem von RTL liegt sowohl an der Programmplanung als auch an der Formatauswahl. Shows, die freitags erfolgreich liefen, konnten samstags nicht überzeugen oder wurden unnötig gegen starke Formate wie „Schlag den Raab“ ins Rennen geschickt.

Des Weiteren konnten neue Formate wie „The Following“, „Rütters Tiershow“ oder auch die Auswahl der Sonntagsfilme die Zuschauer nicht überzeugen. Selbst „Die 2 – Gottschalk und Jauch gegen alle“ konnte trotz hoher Quoten nicht die Wende bringen. Nun kann RTL vorerst nur auf konstante Quotenbringer wie „Das Supertalent“ und „DSDS“ setzen und hoffen, dass Dieter Bohlen die Samstagsquoten rettet.

Links zum Thema:

RTL vergeigt Saisonstart (DWDL.de)

Geschäftsführerin nicht zufrieden mit Quoten (Meedia.de)

Gottschalk und Jauch verlieren Zuschauer (kress.de)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: