Klausurvorbereitung WS 2013/14

copy-logo-ism.jpgHier noch ein paar Hinweise zur Klausurvorbereitung: Mit welchen Themen sollten Sie sich noch einmal intensiv befassen, was sollten Sie wissen, was nicht? Natürlich kann ich Ihnen keine Aufgaben verraten, aber immerhin ein paar thematische Hinweise geben. Wir haben uns schwerpunktmäßig mit TV-Programm-Planungsinstrumenten, mit Radio-Formaten, mit Web-TV, mit Medienpolitik und dem Mediensystem in Deutschland befasst. Aus diesem Bereichen kommen auch die Fragen. 1. Allgemeiner Hinweis: In der Klausur wird eine inhaltliche Auseinandersetzung gefordert. Wir machen keine Mathematik, also ist nicht nur das korrekte Ergebnis, sondern auch die Herleitung wichtig. Sie müssen Ihre Schritte begründen! Lautet eine Frage beispielsweise: „Wer hört weniger Radio, Junge oder Alte?“ Dann wäre die Antwort „Junge“ zwar korrekt, aber ich würde gern auch wissen, warum das so ist. Kommt nicht in der Klausur vor. Sie müssen nicht nach der Antwort suchen 🙂 2. Was wird NICHT gefragt? Ich möchte weder geschichtliche Daten noch konkrete Zahlen wissen. Das müssen Sie nicht auswendig lernen. Natürlich schadet es nicht bei einer Herleitung auf historische Wurzeln zu verweisen, aber dafür reicht grundsätzliches Wissen. Sie müssen keine genauen Daten kennen. Dasselbe gilt für die Marktanteile bestimmter Sender. 3. Wie wird bewertet? Ich mache mir eine interne Liste, welche Aspekte Sie bei der Fragen abdecken können und sollen. Je mehr Aspekte Sie berücksichtigen desto mehr Punkte gibt es. Natürlich ist unser Fach nicht so objektiv zu beurteilen wie beispielsweise die Mathematik. Ich werde aber alles tun, um möglichst gerecht Noten zu verteilen. Ich muss Klausuren von drei Standorten korrigieren, sodass ich die Ergebnisse gut nebeneinander legen kann und genau sehe, wer welche Aspekte berücksichtigt hat. 4. Welche Rolle spielt der Blog? Im Blog finden Sie vertiefende Informationen zu den Themen aus dem Skript. Es kann Ihnen die Beantwortung einiger Fragen erleichtern, sich mit den Artikeln im Blog zu befassen. das ist nicht zwingend notwendig, könnte Ihnen aber helfen, das ein oder andere besser zu verstehen. Ein Angebot! Kein zwang! 5. Welche Themen könnten in der Klausur behandelt werden? 5.1 Duales System Sie sollten schon grundsätzlich etwas mit diesem Begriff anfangen können 5.2 Duopol Auch mit dem Begriff des Duopols auf dem deutschen Markt sollten Sie sich beschäftigen 5.3 Programmplanungsinstrumente Wir haben verschiedene Programmplanungsinstrumente behandelt. Hier wird auch noch ein Artikel im Blog zum Audience Flow folgen, damit Ihnen klarer ist, was damit gemeint ist. Sie sollten wissen, warum ein Sender welche Sendungen in Reihenfolge senden bzw. aus vorgegebenen Sendungen ein eigenes Programm gestalten können. Wir haben in den seminaren zwei Übungen dazu gemacht (mit Programmzeitschriften und mit einer Liste von mir vorgegebener Sendungen). Auch hier sollten Sie nicht einfach eine Reihenfolge der Sendungen festlegen, sondern erklären, warum welche Sendung auf eine andere folgt. Achtung! Bei diesen Aufgaben gibt es häufig mehrere Lösungswege. 5.4 Tagesteile/Dayparting Auch diese Tabellen sollten Sie präsent haben. 5.5 Senderfamilien Auch hier haben wir mehrere Aspekte besprochen, warum es sinnvoll sein kann, dass ein Konzern mehrere Sender betreibt. 5.6 Medienpolitik Schauen Sie noch einmal auf das Problem der Medienpolitik in Deutschland. dazu gibt es Folien und wir haben auch einen Film aus der Sendung ZAPP gesehen. Der ist im Blog verlinkt 5.7 Radiomarkt Schauen Sie einfach mal auf die Musikformate und auf die Differenzierung im Markt 5.8 Web-TV Wir haben hier über Gattungen gesprochen, schauen Sie sich auch hier die Folien an

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: