Jugend verloren für das öffentlich-rechtliche Fernsehen

Die ehemalige Fernsehdirektorin des Bayerischen Rundfunks mal ein düsteres Bild für den öffentlich-rechtlichen Rundfunks. In einem Interview mit der Zeit sagte sie: „Die Jugend ist für das öffentlich-rechtliche Fernsehen verloren“. Sie habe sich als Sterbebegleiterin des klassischen Fernsehens gefühlt, resümiert sie ihre ehemalige Tätigkeit. Darüber berichtet das Medienportal Media.de hier und DWDL hier Advertisements

Das Handelsblatt und das Riepl’sche Gesetz

Der Herausgeber des Handelsblattes Gabor Steingart verkündet stolz in der Ausgabe vom 22. Oktober 2014, dass das Handelsblatt im Gegensatz zu den anderen Qualitätszeitungen (Süddeutsche, FAZ, Frankfurter Rundschau, Welt) steigern konnte. Zudem verkaufe das Blatt doppelt so viele E-Paper wie „Welt“ und „Süddeutsche“ zusammen. Steinhart zieht daraus den Schluss: „Die stabilen Abo- und steigenden E-Paper-Zahlen … Weiterlesen

Start WS 2014/15

Los geht’s mit dem Wintersemester 2014/15 an der International School of Management. Dieser Blog begleitet das Seminar. Im Blog finden Sie Ergänzungen zum Skript. Beispielsweise aktuelle Entwicklungen in den Medien, die zu unseren theoretischen Themen passen und diese exemplarisch erläutern.

NEU! Links in Skripten

Die Vernetzung unseres Seminars schreitet voran: Sie finden nun in den Skripten direkte Links zu den Blogartikeln. Natürlich an der passenden Stelle, sodass Sie Ihr Wissen gezielt vertiefen können. Die Links zu den Blog-Einträgen sind in rot gekennzeichnet. Sie finden das Skript wie üblich in den Uploads für das Seminar Broadcast Management und meinem Namen.

Was kostet ein Tatort?

Im Seminar haben wir uns mit den Kosten pro Sendeminute befasst. Von der Scripted Soap über die Talkshow bis zur Hochglanzproduktion. Die ARD hat jetzt die Kosten der Produktion einer Tatort-Folge offengelegt. Danach kostet die Sendeminute 15.000 Euro. Wie sich die Kosten zusammensetzen erklärt die ARD in einem Presse-Text so: Der Tatort im Ersten Der … Weiterlesen

Klausurvorbereitung WS 2013/14

Hier noch ein paar Hinweise zur Klausurvorbereitung: Mit welchen Themen sollten Sie sich noch einmal intensiv befassen, was sollten Sie wissen, was nicht? Natürlich kann ich Ihnen keine Aufgaben verraten, aber immerhin ein paar thematische Hinweise geben. Wir haben uns schwerpunktmäßig mit TV-Programm-Planungsinstrumenten, mit Radio-Formaten, mit Web-TV, mit Medienpolitik und dem Mediensystem in Deutschland befasst. … Weiterlesen

Medienpolitik

Medienpolitik in Deutschland ist Ländersache. So wie Schulen oder die Polizei. Die Landesregierungen entscheiden über die Zulassung von Fernseh- und Radiosendern. Besonders auffällig ist das in der Radiolandschaft: In jedem Bundesland gibt es unterschiedliche Sender. Dahinter stecken auch verschiedene Konzepte. Während einige Länder offensiv Privatsender zugelassen haben, sind andere wesentlich zurückhaltender. Zwei Beispiele: Nordrhein-Westfalen und … Weiterlesen

Broadcast Management bei Facebook

So, nun können Sie noch einfach sehen, wann und wie hier im Blog neuer Lesestoff veröffentlicht wurde. Gestern habe ich eine Facebook-Gruppe gegründet, die Sie über diesen Link erreichen. Oder einfach „Broadcast Management“ bei der Facebook-Suche eingeben. Eine Alternative dazu: Einfach diesem Blog folgen und nicht verpassen, wenn neue Quellen, aktuelle Meldungen oder Texte der … Weiterlesen

Duales Mediensystem

Das deutsche Mediensystem unterscheidet sich in zwei wesentlichen Punkten von anderen. In Deutschland gibt es ein föderales und duales Mediensystem. Hier noch ein bisschen Hintergrundstoff zum dualen Mediensystem, der über das in den Seminaren vermittelte Wissen vertieft. Das Gabler Wirtschaftslexikon erläutert das duale System sehr komplex. Eine eher wissenschaftlich trockene Beschreibung. Ob das System noch … Weiterlesen

Broadcast Management an der ISM

Das Seminar „Broadcast Management“ an der International School of Management begleiten wir ab diesem Semester mit einem eigenen Blog. Sie finden hier aktuelle Dokumente und Meldungen zu Themen, die wir diskutieren. Zudem Ergänzungen zu den Seminar-Unterlagen. Broadcastmanagement.wordpress.com dient auch der Nachbereitung des Stoffs und soll bei der Klausur-Vorbereitung helfen.