Medientheorie: Hörer und Zuschauer werden zu Sendern

Berthold Brecht hat es schon in den 20er- und 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts gefordert. Radiohörer sollen nicht nur Konsumenten sein, sondern sich aktiv am Programm beteiligen. Heute – 80 Jahre danach – ist seine Radiotheorie aktueller denn je. Hier ein Beispiel aus Nordrhein-Westfalen. Brecht war es ein Graus: Radiomacher beschallen das Volk, ohne dass die … Weiterlesen

Junge hören weniger Radio

Von Radiomachern wird das Problem gern klein geredet: Die aktuellen Zahlen der Mediaanslyse (herausgegeben von ARD Sales & Service AS&S) belegen aber: Die Hördauer bei jungen Leuten bricht dramatisch ein. Bei der letzten Erhebung haben die 20 – 29jährigen nur noch 163 Minuten am Tag Radio gehört. Zehn Minuten weniger als noch vor einem Jahr … Weiterlesen

Wie verändern Smartphone und Tablet Mediennutzung?

Die ARD hat bei der GfK eine Studie in Auftrag gegeben und im Kern folgende Erkenntnisse ermittelt. Sie kommt dabei zu sechs Kernthesen wie Smartphones und Tablets unser Medienkonsumverhalten schon heute ändern. 1. Am Abend nutzen insbesondere Jüngere Smartphone und Tablet parallel zum Fernsehen. Der Fokus vieler liegt dabei nicht auf dem TV. Damit wird … Weiterlesen

Blick ins Radiostudio

Für meinen privaten Blog „Colorfulcities“ habe ich vor einigen Monaten einen Artikel über meinen Arbeitsplatz bei WDR 2 veröffentlicht. Sie können hier einen spannenden Blick in die Studios werfen und etwas über den Sender erfahren. Der Artikel wendet sich natürlich nicht an Studenten, sondern an Hörer. Er ist also nicht medienwissenschaftlich formuliert. Trotzdem sehen Sie … Weiterlesen